HERZLICH WILLKOMMEN!

Ich freue mich, Sie auf der Internetpräsenz meiner Praxis
für Psychotherapie in Offenbach am Main begrüßen zu dürfen.

Über mich

Ausbildung und beruflicher Werdegang:

  • Seit 2018 – Institutsleitung am Frankfurter Institut für Verhaltenstherapie FIVE APP
  • Seit 2018 – Niedergelassen in eigener Praxis
  • 2018 – Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin
  • Seit 2016 – Tätigkeit als Dozentin in der Weiterbildung von psychologischen Psychotherapeuten
  • 2014–2015 – Praktische Tätigkeit in der Hohe Mark Klinik, Station für traumatisierte Frauen
  • 2014–2018 – Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am Frankfurter Institut für Verhaltenstherapie FIVE APP
  • 2014 – Diplom der Psychologie
  • 2008–2014 Studium der Psychologie an der Karl-Franzens-Universität Graz sowie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Räumlichkeiten

Therapieangebot

Kognitive Verhaltenstherapie

Der Kerngedanke der Verhaltenstherapie ist der, dass problematisches, unerwünschtes Verhalten erlernt ist und somit auch wieder verlernt werden kann. Die Weiterentwicklung dieses klassischen Gedankens findet sich in der kognitiven Verhaltenstherapie, kurz KVT (von lat. cognitio = Erkennen). Die Wirksamkeit dieser Therapieform ist wissenschaftlich weitreichend erforscht und ihre Wirksamkeit bestätigt. Im Vordergrund steht dabei das Verstehen über den Zusammenhang von Verhalten, Gedanken und Gefühlen. Im Rahmen der KVT wird aktiv an dysfunktionalen Verhaltensweisen und Gedanken gearbeitet und es werden parallel funktionale Verhaltensweisen und Gedanken erlernt. Diese erlenbaren Fähigkeiten bieten vielfältige Einflussmöglichkeiten auf das emotionale Befinden.

Der Therapieverlauf lässt sich in drei Teile gliedern:

1. Sprechstunden und Probatorik

In diesen Sitzungen wird eine gründliche Diagnostik durchgeführt, so dass ein umfassendes Bild über die psychischen Beschwerden, die Biographie sowie die Therapieziele entsteht.

Nach Ablauf dieser Stunden und bei Vorliegen einer psychischen Störung, stelle ich einen Antrag auf Therapie an die jeweilige Krankenkasse.

2. Therapie

Zu Beginn der Therapie wird gemeinsam ein individuelles Störungsmodell erarbeitet und eine Psychoedukation zu den jeweiligen Diagnosen und Beschwerden durchgeführt. Ziel ist, dass die Patientin/ der Patient versteht, wie die jeweiligen Symptome entstanden sind und was sie aufrechterhält. Dies ist der Ausgangspunkt für die Therapie.

Auf Grundlage des individuellen Störungsmodells werden dann verschiedene Interventionen durchgeführt und die Symptome behandelt.

3. Rückfallprophylaxe

In der Rückfallprophylaxe werden die Abstände zwischen den Therapiesitzungen immer größer, so dass gelernten Therapieinhalte stabilisiert werden können.

Kosten

Gesetzliche Krankenkassen

Die Kosten für die Sprechstunden und die probatorischen Sitzungen werden von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Sie müssen lediglich Ihre Versicherungskarte zum Erstgespräch mitbringen.

Über die Kostenübernahme der Therapie entscheiden die gesetzlichen Krankenkassen nach Erhalt des Therapieantrages. Diesen Antrag schreibe ich nach Durchführung der Sprechstunden und der probatorischen Sitzungen, also nach Durchführung der Diagnostik. Erst wenn die Therapie durch die Krankenkasse bewilligt ist, kann mit der Behandlung begonnen werden.

Private Krankenkassen

Vor Aufnahme einer Therapie sollten sich Privatpatienten bei ihrer Krankenkasse informieren, inwieweit diese Leistungen übernommen werden. Der Umfang der übernommenen Leistungen und der genaue Ablauf der Genehmigung sind hierbei von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich.

Kontakt & Anfahrt

Rathenaustraße 21
63067 Offenbach

Telefon: 069 850 900 24
E-Mail: info@psychotherapie-hammer.de

Telefonische Erreichbarkeit:
Meine telefonischen Sprechzeiten sind montags und freitags von 13:00 bis 14:00 Uhr.

Wenn Sie mich in dieser Zeit nicht persönlich erreichen, bin ich in der anderen Leitung im Gespräch. Sie können dann entweder zu einem späteren Zeitpunkt erneut anrufen, eine Nachricht auf dem AB hinterlassen oder auch gerne eine E-Mail schreiben.

E-Mail: Sie können mir gerne eine E-Mail Schreiben, bitte beachten Sie hierzu folgenden Hinweis zum Datenschutz: Durch das Versenden einer E-Mail erklären Sie sich mit der Korrespondenz bzw. der Zusendung von personenbezogenen- und Gesundheitsdaten per E-Mail auf die von Ihnen verwendete E-Mail-Adresse einverstanden. Die so zugesandten E-Mails können personen-bezogene Daten enthalten. Der Versand solcher E-Mails ist mit Risiken verbunden – insbesondere durch die unbefugte Kenntnisnahme und Verwertung durch Dritte.